Gewerkschaftliche Bildungsarbeit - IG METALL - Leseprobe

15 Industrie imWandel – Bildungsarbeit in Bewegung 14 Irene Schulz | Die Bildungsarbeit der IG Metall Irene Schulz Die Bildungsarbeit der IG Metall – Hebel für eine erfolgreiche Betriebspolitik Die gewerkschaftliche Bildungsarbeit der IG Metall schafft Räume für betriebliche und politische Bildung. Gut 100000 Metallerinnen und Metaller bilden sich in den Seminaren Jahr für Jahr weiter. Sie erwei- tern damit ihr Handlungsspektrum, um die Interessen der Beschäftig- ten in den Betrieben bestmöglich zu vertreten – und diskutieren gleich- zeitig gesellschaftspolitische Herausforderungen. Betriebliche und po- litische Bildungsarbeit ist in Zeiten der Transformation und zunehmend autoritär agierender Politik wichtiger denn je – eine Bestandaufnahme und Analyse der Perspektiven der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit der IG Metall. »Ich glaube, dass Bildung unter unseren Verhältnissen deshalb eine existenzielle Notwendigkeit hat, weil Demokratie die einzige Staats- form ist, die gelernt werden muss.« So beschreibt Oskar Negt (2004: 197) die Notwendigkeit (politischer) Bildung vor 14 Jahren. Heute ist diese Schlussfolgerung aktueller denn je. In Zeiten von Fake News, populistischen Schnellschüssen und Wahlerfolgen von rechten Parteien in Europa gehört die Frage nach demokratischen Grundprinzipien und gesellschaftlichem Wertever- ständnis in den Mittelpunkt der Debatten. Weil sich gleichzeitig ganze Branchen und Industrien techno- logisch und in hohem Tempo wandeln, gewinnen Fragen wie die nach sozialer und menschengerechter Gestaltung technologischen Fort- schritts, nach Verteilungsgerechtigkeit sowie nach gesellschaftlichen und demokratischen Folgewirkungen an »existentieller Notwendig- keit«. Den gesellschaftlichen Diskurs um diese Fragestellungen wol- len und müssen wir als IG Metall befördern. Wir wollen Räume für Meinungsbildung schaffen, Debatten initiieren, Beteiligung ermög- lichen. Das gilt umso mehr, als dass Räume und Grundlagen der Mei-

RkJQdWJsaXNoZXIy MjcyMTM=